Orthopädische Schuhe - worauf müssen Sie achten?

Orthopädische Schuhe sind individualisierte Maßschuhe, die dem Träger bei Fußkrankheiten oder –Beeinträchtigungen Entlastung beim Gehen verschaffen sollen. Orthopädische Schuhe haben den Zweck, Beschwerden oder Fehlstellungen auszugleichen oder zu korrigieren, die zunächst von einem Arzt diagnostiziert werden müssen.

Wird ein Krankheitsbild festgestellt, verschreibt der Mediziner eine spezifische Anpassung des Schuhwerks. Diese kann von einer Schuheinlage für den bisherigen Konfektionsschuh bis hin zu spezifisch angefertigten Maßschuhen unterschiedliche Maßnahmen umfassen, die jeweils von einem Orthopädischen Schuhtechniker individuell angefertigt werden sollten.

Orthopädische Schuhe sollten vom Orthopäden verschrieben werden

Unsere Füße sind ein wertvolles Gut. Wie wertvoll unbeschwertes Gehen ist, merkt man erst wenn Schuhe drücken und Schmerzen beim Gehen auftreten. Wer in solch einer Situation keinen Experten zu Rate zieht und sich für fußgerechte Schuhe entscheidet, der kann nachhaltige Schäden an den Knochenstrukturen des Fußes erleiden.

Aber was sind orthopädische Schuhe genau und welche Kriterien müssen für dieses passgenaue Schuhwerk erfüllt sein? Vorab: orthopädische Schuhe sind das Fachgebiet von Orthopäden. Bei jeglichen Problemen empfiehlt es sich, die medizinische Einschätzung eines Orthopäden einzuholen. Dieser untersucht Sie und Ihre Füße genau und stellt auf Basis seiner Diagnose ein entsprechendes Rezept aus, das die orthopädische Anpassung Ihrer Schuhe vorgibt. Häufig wird der Leisten mit handwerklicher Genauigkeit speziell auf die Fußbedürfnisse angepasst.

Bequeme Schuhe und hochwertige orthopädische Schuhe helfen dabei, den Fuß zu stützen und ihn zu entlasten. Typische Krankheitsbilder, die fußgerechte Schuhe notwendig werden lassen, sind:

  • Diabetes
  • Hallux valgus
  • extreme Formen von Knickfuß, Plattfuß oder Spreizfuß
  • Amputationen

 

Der richtige Schuh bei Diabetes und anderen Erkrankungen

So werden beispielsweise bei einem Diabetischen Fußsyndrom entsprechend bequeme Schuhe verordnet. Die Folgen einer solchen Erkrankung können Durchblutungsstörungen sein, aber auch Wunden am Unterschenkel oder am Fuß, die nicht mehr richtig abheilen. Weiterhin sind auch Rückbildungen von Knochen und Gelenken am Fuß als Symptome anzusehen.

Orthopädische Damenschuhe wie auch Herrenschuhe führen zu einer Druckreduktion am Fuß und es kommt zu einer großen Erleichterung beim Gehen. Ergänzend zu der orthopädischen Behandlung und mit viel Eigenengagement des Patienten in Form von Fußbädern in lauwarmem Wasser, gezieltem Eincremen oder regelmäßiger medizinische Fußpflege können die diabetesgeschädigten Füße effektiv entlastet werden.

Sensomotorische Schuhe - eine Wohltat für die Füße

In den vergangenen Jahren waren sensomotorische Schuhe und Einlagen allseits ein Thema. Aber welche Überlegung liegt ihnen zugrunde? Sensomotorische Schuhe und Einlagen haben das Ziel, Muskelgruppen im Fuß punktuell zu stimulieren. Hat man dann noch falsche Schuhe oder nicht biegbare Schuheinlagen, nimmt die Reizbildung immer mehr ab.

Hier kommen sensomotorische Fußbettungen zum Zug. Angelehnt ist dieses Prinzip ans Barfuß-Laufen, wo durch verschiedene Untergründe Reize ausgelöst werden. Ähnliche Reize gibt auch eine Sensomotorische Einlage ab, die von der Fußsohle wahrgenommen und durch die Nervenbahnen an das Gehirn weitergegeben werden. Sie werden dort verarbeitet und als neue Signale zur Fußmuskulatur zurück gesendet. Im Gegensatz zu herkömmlichen orthopädischen Einlagen sollen sensomotorische Einlagen stimulieren und nicht stützen.

Die Einlage besteht aus vier Funktionselementen, den sogenannten Spotpunkten. Sie können Haltungs-, Feld- und/oder Rotationsstellungen aktivieren. Man hat festgestellt, dass die Beschwerden schon im Wachstumsalter entstehen und auch dort am besten korrigiert werden können. Deshalb sollten Kinder schon frühzeitig untersucht werden, damit Dysbalancen bzw. Fehlstellungen korrigiert werden können.

Orthopädische Schuhe mit dem richtigen Fuß-Komfort

Um die Fußbeschwerden, die durch stehende Tätigkeiten auf harten Böden und Gehen mit hohen Absätzen aufgetreten sind oder verstärkt wurden, sollte geeignetes Schuhwerk getragen werden. Orthopädische Maßschuhe oder Schuhe mit orthopädischer Schuhzurichtung vermitteln ein ganz neues Gehgefühl. Endlich wieder Laufen ohne Schmerzen, kein Drücken am Fuß, gehen wie auf Wolken, das bringt der Maßschuh mit sich.


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Schuhsuche

    Es wird Sommer,immer die gleich Qual,Schuhe suchen, mit Einlagen, dieser Sommer hat es mit den sicher sehr schönen Schuhen, für mich(79) unmöglich gemacht, Schuhe für mich zu finden, fast alle Schuhe haben einen Freizeit-Look, sportlich, sehr schön, aber wo bleibe ich? Wie kann ich auf Wolken gehen?
    Gruß L. Buck

  • Antwort auf Schuhsuche

    Liebe Frau Buck,
    vielen Dank für Ihren Kommentar. Schade, dass wir aktuell nicht die passenden Schuhe für Sie im Sortiment haben. Was hätten Sie sich denn eher gewünscht? Wir entwickeln unsere Kollektion ständig weiter und sind interessiert an Ihren Anregungen.

    Zudem kriegen wir laufend neue Schuhe ins Programm. Schauen Sie daher doch gerne regelmäßig in unserer Kategorie "Orthopädischen Schuhe" vorbei: http://www.tessamino.de/orthopaedie/damen

    Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.
    Herzlichst,
    Ihre Julia Meier