Fußschmerzen – Symptome, Ursachen & Abhilfe

tessamino-blog

Fußschmerzen richtig deuten!

Unsere Füße sind tagtäglich hoher Belastung ausgesetzt und nicht selten werden sie überstrapaziert! Dies zeigt sich meist auf unangenehme Weise – der Fuß beginnt weh zu tun. Schmerzen treten an verschiedenen Stellen am Fuß auf. Dies kann Ihnen jedoch den entscheidenden Hinweis auf die Ursache liefern.

So weisen Fußschmerzen an der Außenseite der Füße meist auf eine Fehlstellung des kleinen Zehs hin, was oft die Folge eines Spreizfußes ist. Die Spreizung führt nämlich zu einer Vorwölbung am Kleinzehballen, wodurch der Zeh nach innen gedrückt wird und das Grundgelenk damit überlastet. Dadurch entstehen Schwellungen und Druckstellen.

Um den Schmerzen entgegen zu wirken sind weite Schuhe, z.B. in der Weite H von Vorteil, damit die empfindliche Stelle nicht weiter strapaziert wird. Außerdem hat der Kleinzeh dann auch die Möglichkeit von selbst wieder in seine normale Position zu gelagen. Auch können Maßeinlagen und häufiges Barfußgehen dabei helfen die lästigen Schmerzen einzudämmen. Als letzte Möglichkeit sollte eine Operation zur Korrektur der Fehlstellung in Erwägung gezogen werden.

Fußschmerzen am Spann

Schmerzen am Spann, also am Fußrücken können unterschiedliche Gründe haben. Oft ist dies Folge einer Verletzung, beispielsweise durch Sportunfälle. Dabei können Sehnen, Bänder oder sogar Knochen beschädigt worden sein. Wenn Sie Ihre Fußschmerzen auf einen Sportunfall zurückführen oder diese nach einigen Tagen nicht verschwunden sind, ist es auf jeden Fall ratsam einen Arzt zu Rate zu ziehen.

tessamino-blog

Des Weiteren kann eine Entzündung des Fußgelenks vorliegen. Auslöser können Erkrankungen wie Rheuma oder Gicht sein. Aber auch angeborene Fehlstellungen wie Spreiz- und Plattfuß oder X- und O-Beine können die Schmerzen - ganz besonders beim Auftreten - verursachen. Abhilfe ist hier vor allem wieder durch das Tragen von individuell angepassten Einlegesohlen gegeben – aber auch bequeme Schuhe in der Weite H können eine Linderung der Beschwerden ermöglichen. Hilft auch das nicht, sollte ein Arzt entscheiden, ob die Fehlstellung operativ behoben werden muss.

Schmerzen am Fußballen

Der Fußballen ist der am stärksten beanspruchte Teil des Fußes. Er steht ständig im Kontakt mit dem Boden und trägt den allergrößten Teil des Körpergewichts. Daher treten Fußschmerzen am Ballen ebenfalls sehr häufig auf. Ursachen sind oft Übergewicht oder Überbeanspruchung durch sportliche Aktivitäten. Bei Überbeanspruchung ist es ratsam einige Tage Pause einzulegen und den Fuß zu schonen. So können sich die Zehengrundgelenke, welche den Fußballen bilden, wieder erholen. Oft treten die Symptome aber auch aufgrund von falschem Schuhwerk auf.

tessamino-blog-Kula

Schuhe bei Fußschmerzen

In diesem Bericht wurde oft erwähnt, dass das Tragen von falschem Schuhwerk zu Fußproblemen führen kann. Doch was ist falsches Schuhwerk überhaupt?

  • zu kleine oder zu große Schuhe
  • zu enge Schuhe
  • Schuhe ohne geeigneten Abroll-Vorgang
  • Schuhe mit zu dünner und nicht gepolsterter Sohle
tessamino-blog-Kula

Was Sie bei der Auswahl von neuen Schuhen beachten sollten:

  • Nehmen Sie sich Zeit bei der Schuhauswahl und testen Sie die Modelle ausgiebig. Fühlt sich Ihr Fuß im Schuh nicht wohl ist das ein eindeutiges Zeichen, dass das Modell nicht für Ihren Fuß geignet ist.
  • Lassen Sie sich nicht nur vom Design der Schuhe leiten. Gutes Schuhwerk legt mindestens gleichen Wert auf die Funktionalität wie auf das Aussehen.
  • Achten Sie beim Kauf auf natürliche, atmungsaktive Materialien, wie echtes Leder oder Textilmaterial. In unserem Shop finden Sie eine riesen Auswahl an hochwertigen Hirschlederschuhen.
  • Fühlen sich Ihre Füße in normalen Schuhen eingeengt kann die Bequemschuhweite H Abhilfe schaffen. Schuhe in dieser Weite eignen sich nämlich sogar auch für Menschen die an einem Hallux Valgus leiden.

©fotolia.com/staras

©fotolia.com/sawaddee3002

 


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.