Der Weg vom Hirsch zum Schuh - Teil II

Nachdem wir im ersten Teil der Serie „Der Weg vom Hirsch zum Schuh“ erfahren haben, woher das Leder stammt und wie es verarbeitet wird, erläutern wir im zweiten Teil nun näher, wie tessamino das Ausgangsprodukt Leder zu einen fertigen Schuh von Natural Feet verarbeitet. Angefangen bei den wildlebenden Hirschen in Amerika, führte der Weg vom Hirsch zum Schuh nach Italien, wo das Rohmaterial verarbeitet wurde. Weiter geht es in der Natural Feet Schuhfabrik in Tschechien.

Die Entstehung der Schuhe

Das von den Mitarbeitern aus Deutschland ausgewählte Material trifft nun bei unseren Kollegen in Tschechien ein. Nach einer umfassenden Eingangskontrolle, um Ihnen als Kunde ein Maximum an Qualität bieten zu können, wird das Leder zunächst in der Natural Feet Schuhfabrik eingelagert. Sobald das Design von unserer Kreativabteilung in Deutschland festgelegt wurde, beginnt die Arbeit für die Kollegen in Tschechien.

Ihr Aufgabenbereich umfasst die Konzeptionierung, den Prototypenbau, die Entwicklung der Stanzmesser sowie der Leisten und abschließend die Serienproduktion. Sobald die Prototypen freigegeben wurden, beginnt die Serienproduktion unserer geliebten Natural Feet Schuhe.

Der umfangreiche Herstellungsprozess, in dem sehr viel Kleinst- und Handarbeit steckt, beginnt nun in der Stanzerei. Ganz gleich, ob es sich um Ballerinas, Damen Mokassins oder Herren Schnürschuhe handelt, hier wird das ausgewählte, hochwertige Hirschleder aus Italien in Handarbeit zugeschnitten, um im nächsten Schritt, der Stepperei, den Schaft für das jeweilige Modell herzustellen. Die in der Stanzerei entstandenen Einzelteile werden hier in Handarbeit vernäht.

Nach der Stepperei folgt die Montage, in der der fertige Schaft zunächst mit der Brandsohle (Innensohle) verbunden wird. Schlussendlich folgen das Befestigen der Laufsohle sowie das Finish und die Endkontrolle. Die Schuhe werden auf Hochglanz gebracht und bei Bedarf mit Schnürsenkeln und Einlagesohlen ausgestattet.

Nach einer abschließenden Qualitätskontrolle sind die Schuhe bereit für den Versand in unser Zentrallager nach Deutschland. Hier endet der Weg von Hirsch zum Schuh vorerst, bis er an ausgewählte Händler und an Sie, verehrte Kunden, weltweit verschickt wird.

Warum Schuhe aus Hirschleder tragen?

Da Sie nun wissen, woher unsere geliebten Natural Feet Schuhe sowie deren Materialien stammen, wollen wir uns abschließend noch einmal unserem Lieblingsrohstoff widmen, dem Hirschleder.

Der einzigartige Rohstoff mit seiner charakteristischen Weichheit kommt vor allem in der Automobilindustrie zum Einsatz. Doch auch tessamino macht sich die speziellen Eigenschaften des Hirschleders zu nutzen, denn ein Schuh aus Hirschleder ist nicht nur butterweich, er schmiegt sich wie eine zweite Haut an den Fuß an und gibt leicht nach, was den Tragekomfort um ein Vielfaches erhöht.

Wenn uns jemand fragen würde, was das tessamino-Geheimnis ist, dann wäre das, abgesehen von der unübertroffenen Passform, die Sie mit Schuhen von Natural Feet genießen, ohne Zweifel das Hirschleder. Nicht umsonst sind wir absoluter Spezialist in der Verarbeitung von Hirschleder!


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.