Salzränder von Schuhen entfernen

Salzränder und Wasserflecken an Schuhen sehen hässlich aus und greifen das Material an - besonders das von Lederschuhen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit ein paar einfachen Hausmitteln die Flecken entfernen und Ihre Schuhe schützen können, um solche Probleme in Zukunft zu umgehen.

Streusalz hinterlässt seine Spuren

Besonders im Winter sind Winterstiefel und Lederschuhe starken Einflüssen unterworfen: Regen, Schnee, Schmutz und Streusalz zehren am Material. Um Ihre Schuhe optimal vor Winter und Feuchtigkeit zu schützen, sollten Sie Ihre Schuhe imprägnieren. Allerdings müssen sie vor dem Imprägnieren von allem Schmutz gereinigt werden.

Das gilt besonders für hässliche Salzränder, die in der kalten Jahreszeit ihre Spuren auf den Winterschuhen hinterlassen. Das Streusalz, welches gegen Schnee und Glätte eingesetzt wird, ist ein aggressiver Wirkstoff, der Materialien wie etwa unser weiches Hirschleder angreift und beschädigt. Doch mit dem Einsatz einiger, in jedem Haushalt vorrätiger Mittel können Sie die schädlichen Salzränder entfernen und Ihre Schuhe so nachhaltig pflegen.

Natürliche Reinigungsmittel gegen Salzränder

Ein Blick in den Vorratsschrank genügt - auch ohne teure Reinigungsmittel können Sie etwa Ihre bequemen Damenschuhe wieder zum Glänzen bringen - wirksam und umweltschonend zugleich:

  • das Reinigungsmittel Milch: Einfach einen Putzlappen mit Milch tränken und die Ränder einreiben. Falls keine frische Milch im Haus ist, hilft Kondensmilch ebenso gut. Da hier der Fettanteil noch höher ist, ist die Wirkung sogar noch deutlicher zu sehen.
  • Kalter Kaffee: Statt der Milch können Sie auch kalten Kaffee verwenden - einfach den Lappen mit dem übriggebliebenen Morgenkaffee tränken und damit die hässlichen Flecken abwischen.
  • Zwiebeln: Bei stärkeren Verschmutzungen können Sie auch eine Zwiebel in zwei Hälften schneiden und die Schneeränder damit einreiben. Nach kurzem Einwirken können Sie dann ganz normal die Schuhe putzen.
  • Zitronen: Auch der Saft der Zitrone kann bei Salzrändern Wunder bewirken.
  • Bananenschalen: Selbst mit der Schale der Frucht kann man noch etwas Nützliches anfangen: reiben Sie die Flecken ein, lassen Sie die Schuhe trocknen und putzen sie diese anschließend.
  • flüssiges Waschmittel: Gießen Sie etwas von einem handelsüblichen Waschmittel auf die verschmutzte Stelle. Vorsichtig einreiben und danach mit etwas warmem Wasser abwaschen.

Wichtig ist bei allen Tipps, die Schuhe nach der Behandlung noch einmal gründlich zu reinigen. Erst danach sollten sie mit Schuhcreme und Imprägnierspray gepflegt werden, damit Streusalz und Schmutz ihnen in Zukunft nichts mehr anhaben können.

Übrigens: Diese Hausmittelchen lassen sich auch gegen Salzflecken auf Wintermantel und Handschuhen verwenden. Somit sind Kleidung und Schuhe trotz winterlichem Wetter wieder schön anzusehen.

Hilfe gegen starke Verschmutzungen und Wasserflecken

Wichtig: Bevor Sie diese Mittel großflächig benutzen, sollten Sie deren Wirkung an einer unauffälligen Stelle testen.

  • Leder Schuhwaschmittel: Zunächst sollten Sie das Waschmittel mit Wasser verdünnen, meist in einem Verhältnis von 1:1. Dann können Sie es mit einer Bürste auftragen und den Schuh abbürsten. Viele Waschmittel sind sowohl für Leder- als auch Wildlederschuhe geeignet.
  • Leder Reinigungsbenzin: Auch das Benzin sollten Sie erst verdünnen, um es dann vorsichtig auf die verschmutzten Stellen aufzutragen. Da das Leder durch das Benzin entfettet wird, sollten Sie den Schuh nach der Behandlung (und einer Trocknungsphase) mit Schuhcreme sättigen.

Bei Tauwetter, Matsch und Regen können auf ungeschützten Schuhen zudem Wasserflecken entstehen. Gegen Wasserflecken helfen ebenfalls die oben genannten Hausmittel wie Zwiebeln, Milch und Zitronen. Auch mit einer aufgeschnittenen Kartoffel und Essigwasser lassen sich gute Ergebnisse erzielen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

 

©fotolia.de/Jürgen Fälchle; ©fotolia.de/slawek_zelasko; ©fotolia.de/alexlukin


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.