Ein Winterspaziergang: Mit bequemen Stiefeln unterwegs

Wenn die Landschaft weiß verzaubert, die Sonne strahlt und die Luft eisig kalt ist; dann ist es Zeit für einen ausgedehnten Winterspaziergang. Mit den richtigen Stiefeln genießen Sie ihn ohne Rutschgefahr und mit warmen Füßen. Ob im Wald, auf Feldwegen oder in der Stadt – auch bei niedrigen Temperaturen können Sie sich warm laufen!

Ein Winterspaziergang in der Natur

Leise knirscht der Schnee unter den Stiefeln und der Blick schweift über die weiß bedeckten Tannen: So stellen wir uns einen zauberhaften Ausflug im Winter vor. Dick eingepackt mit Mütze, Schal und Wintermantel gibt es dann doch einen Teil des Körpers, der rasch kalt zu werden droht: unsere Füße! Neben wärmenden Socken, Wärmecremes und allerlei anderen Hilfsmitteln, ist es vor allem das Schuhwerk, das den Fuß warm hält.

Wie der Name schon verrät, ist unser Stiefel Kiew auch für besonders eisige Temperaturen geeignet. Sein langer Schaft aus grauem Filz schmiegt sich angenehm um die Waden. Verarbeitet ist der Winterstiefel aus echtem Hirschleder, das alle Feuchtigkeit von außen fernhält. Sollten Sie auf einer Winterwanderung einfach einmal im tiefen Schnee stehenbleiben, um die Aussicht zu genießen, bleiben Ihre Füße trocken und geschützt.

Beim Einkaufsbummel: Vorsicht vor rutschigen Straßen

Doch ein Winterspaziergang muss Sie nicht immer in die Natur führen. Auch ein winterlicher Einkaufsbummel in deutschen Innenstädten mit ihren umso stärker beheizten Geschäften kann viel Freude bereiten. An die bequemen Damenschuhe sind hier besondere Anforderungen gestellt, die etwa unser Stiefel Zagreb allesamt erfüllt:

  • Ein gutes Profil und das richtige Sohlenmaterial für einen sicheren Halt, da die Straßen oft glatt und rutschig sind.
  • Widerstandsfähiges Leder: das gegen die Glätte gestreute Salz nagt am Leder und kann bei minderwertigem Material schnell zu Abrieb und hässlichen Flecken führen.
  • Warmes Innenfutter für einen optimalen Kälteschutz.
  • Ein wechselbares Fußbett mit Warmfutterüberzug schützt vor der Kälte, die vom Boden aufsteigt.

Am Ende eines langen Shopping-Tages werden Ihre Füße nicht schmerzen. Da alle unsere Schuhe in Weite H gefertigt sind, gibt es am Abend keine Druckstellen und keine schmerzenden Zehen.

Dick einpacken und die Schuhe pflegen

Natürlich sollten Sie sich bei einem Winterspaziergang auch Gedanken um Ihre Kleidung machen. Zum einen soll sie den Temperaturen entsprechend standhalten – das funktioniert am besten über das sogenannte „Zwiebelprinzip“. Kombinieren Sie verschiedene dünne Kleidungsschichten miteinander, die sowohl wärmen, isolieren und zuletzt auch vor Wind und Schnee schützen.

Damit Sie lange Freude an Ihren Winterstiefeln haben, sollten Sie die Schuhe sorgfältig imprägnieren, um Sie vor Nässe und Schmutz zu schützen. Das verwendete Hirschleder ist ein weiches Material und sollte gerade bei Kälte und Schnee regelmäßig gepflegt werden. Entfernen Sie zunächst den groben Schmutz und tragen Sie dann Schuhcreme auf. Ihrem nächsten Spaziergang steht nun nichts mehr im Wege.

Folgende Artikel in unserem Blog könnten Sie auch interessieren: 


© istockphoto.com/Kate_Koreneva © istockphoto.com/romanevgenev
© istockphoto.com/omgimages

 


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.