• MwSt.-Senkung
Angebote in:
Angebote noch:

Leisten

Der Leisten ist, was die Passform der Schuhe anbelangt, das wichtigste Werkzeug zur Schuherstellung. Er entspricht zum einen dem Abbild des menschlichen Fußes. Zum anderen bestimmt er die Form des... mehr erfahren »
Fenster schließen
Leisten

Der Leisten ist, was die Passform der Schuhe anbelangt, das wichtigste Werkzeug zur Schuherstellung. Er entspricht zum einen dem Abbild des menschlichen Fußes. Zum anderen bestimmt er die Form des Schuhmodells (z.B. eckige Spitze, runde Spitze usw.). Er dient bei der Schuherstellung als plastische Form, um die herum der Schuh gebaut wird und ihm seine Form verleiht. Der Leisten bestimmt Größe, Weite, Passform, Tragekomfort, Absatzhöhe, plastische Proportionen und Erscheinungsbild des Schuhs. Daher benötigt man Für jeden Schuhtyp, jede Größe und jede Weite ein individuelles Paar Leisten.
Bei Maßschuhen wird der Leisten für jeden Kunden einmal angefertigt und dann immer wieder verwendet. Da sich Füße im Laufe der Zeit verändern, muss der Maßleisten jedoch von Zeit zu Zeit überprüft werden.
In der industriellen Massenfertigung besteht der Leisten meist aus Kunststoff in dem die Nägel und Täcks bei der Schuhherstellung greifen können.
Bei hochwertigen Schuhen die nur in geringer Auflage gefertigt werden, ist er grundsätzlich aus Holz (Hainbuche oder Ahorn). Leisten sind mit einem innenliegenden Gelenk versehen, oder aus mehreren Teilen gefertigt, damit sie aus dem fertig um sie herum gebauten Schuh wieder entnommen werden können.

 Man unterscheidet:

1. asymmetrischer Leisten: Die Form der beiden Leisten unterscheidet sich und berücksichtigt die Rechts-Links-Unterscheidung beim Fuß.

2. symmetrischer Leisten: Die Form beider Leisten ist identisch, woraus folgt, dass Schuhe die auf symmetrischen Leisten gebaut wurden, nie so passformgenau sein können, wie Schuhe, die auf asymmetrischen Leisten gebaut wurden. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts waren die Leisten für den rechten und den linken Fuß identisch. Heute finden sie kaum mehr Anwendung. Höchstens noch bei Filzpantoffeln oder Überschuhen.

3. Maßleisten: Leisten, die anhand individueller Fußdokumente gefertigt werden. Nur bei Maßschuhen üblich, da hier alle charakteristischen Merkmale des individuellen Fußes und des Schuhmodells berücksichtigt werden.

Der Leisten ist, was die Passform der Schuhe anbelangt, das wichtigste Werkzeug zur Schuherstellung. Er entspricht zum einen dem Abbild des menschlichen Fußes. Zum anderen bestimmt er die Form des Schuhmodells (z.B. eckige Spitze, runde Spitze usw.). Er dient bei der Schuherstellung als plastische Form, um die herum der Schuh gebaut wird und ihm seine Form verleiht. Der Leisten bestimmt Größe, Weite, Passform, Tragekomfort, Absatzhöhe, plastische Proportionen und Erscheinungsbild des Schuhs. Daher benötigt man Für jeden Schuhtyp, jede Größe und jede Weite ein individuelles Paar Leisten.
Bei Maßschuhen wird der Leisten für jeden Kunden einmal angefertigt und dann immer wieder verwendet. Da sich Füße im Laufe der Zeit verändern, muss der Maßleisten jedoch von Zeit zu Zeit überprüft werden.
In der industriellen Massenfertigung besteht der Leisten meist aus Kunststoff in dem die Nägel und Täcks bei der Schuhherstellung greifen können.
Bei hochwertigen Schuhen die nur in geringer Auflage gefertigt werden, ist er grundsätzlich aus Holz (Hainbuche oder Ahorn). Leisten sind mit einem innenliegenden Gelenk versehen, oder aus mehreren Teilen gefertigt, damit sie aus dem fertig um sie herum gebauten Schuh wieder entnommen werden können.

 Man unterscheidet:

1. asymmetrischer Leisten: Die Form der beiden Leisten unterscheidet sich und berücksichtigt die Rechts-Links-Unterscheidung beim Fuß.

2. symmetrischer Leisten: Die Form beider Leisten ist identisch, woraus folgt, dass Schuhe die auf symmetrischen Leisten gebaut wurden, nie so passformgenau sein können, wie Schuhe, die auf asymmetrischen Leisten gebaut wurden. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts waren die Leisten für den rechten und den linken Fuß identisch. Heute finden sie kaum mehr Anwendung. Höchstens noch bei Filzpantoffeln oder Überschuhen.

3. Maßleisten: Leisten, die anhand individueller Fußdokumente gefertigt werden. Nur bei Maßschuhen üblich, da hier alle charakteristischen Merkmale des individuellen Fußes und des Schuhmodells berücksichtigt werden.