Fußgewölbe

Das Fußgewölbe bezeichnet das in einer Bogenlinie verlaufende Knochensystem des Fußes, das aus einem Längsteil und einem Querteil besteht. Hinzu treten – mit aktiven und passiven Aufgaben – Muskulatur, Sehnen und Bänder auf.

Aufgrund der gewölbten Form und des Verspannungssystems ist der menschliche Fuß in der Lage, die hohe Last des gesamten Körpergewichtes bei jedem einzelnen Schritt zu tragen. Ein Drittel des Gewichtes verteilt sich dabei auf die Ferse, ein weiterer, großer Teil auf den Zehenballen. Schuhe in Weite H ermöglichen die gleichmäßige Verteilung der Last auf die tragenden Fußpartien; Gesundheitsschuhe unterstützen den erhöhten Knochenbau, halten ihn aufrecht und vermeiden Fußdeformationen.

Das Fußgewölbe bezeichnet das in einer Bogenlinie verlaufende Knochensystem des Fußes, das aus einem Längsteil und einem Querteil besteht. Hinzu treten – mit aktiven... mehr erfahren »
Fenster schließen
Fußgewölbe

Das Fußgewölbe bezeichnet das in einer Bogenlinie verlaufende Knochensystem des Fußes, das aus einem Längsteil und einem Querteil besteht. Hinzu treten – mit aktiven und passiven Aufgaben – Muskulatur, Sehnen und Bänder auf.

Aufgrund der gewölbten Form und des Verspannungssystems ist der menschliche Fuß in der Lage, die hohe Last des gesamten Körpergewichtes bei jedem einzelnen Schritt zu tragen. Ein Drittel des Gewichtes verteilt sich dabei auf die Ferse, ein weiterer, großer Teil auf den Zehenballen. Schuhe in Weite H ermöglichen die gleichmäßige Verteilung der Last auf die tragenden Fußpartien; Gesundheitsschuhe unterstützen den erhöhten Knochenbau, halten ihn aufrecht und vermeiden Fußdeformationen.